Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Oktober 2020

Spinntreffen für SpinnerInnen und andere Wollsüchtige

9 Oktober |7:00 pm

Wollsüchtige treffen sich um zu spinnen, stricken, häkeln,……tratschen, Erfahrungen auszutauschen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Bitte um vorherige Anmeldung. Der Ort wird ca 1 Monat vorher bekannt gegeben.

Erfahren Sie mehr »

Kreativtreff

16 Oktober |6:00 pm - 10:00 pm
Kirn,
Schillerstr 11
Kirn, 55606 Deutschland
+ Google Karte

Zum Kreativ-Treff  in der Stadtbücherei Kirn sind alle willkommen, die gerne stricken, häkeln, sticken oder auf anderen Gebieten kreativ sind. In dieser Zeit können auch Bücher zurückgegeben oder ausgeliehen werden.

Erfahren Sie mehr »
November 2020

Spinntreffen für SpinnerInnen und andere Wollsüchtige

6 November |7:00 pm - 10:00 pm

Wollsüchtige treffen sich um zu spinnen, stricken, häkeln,……tratschen, Erfahrungen auszutauschen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Bitte um vorherige Anmeldung. Der Ort wird ca 1 Monat vorher bekannt gegeben.

Erfahren Sie mehr »

Kreativtreff

20 November |6:00 pm - 10:00 pm
Kirn,
Schillerstr 11
Kirn, 55606 Deutschland
+ Google Karte

Zum Kreativ-Treff  in der Stadtbücherei Kirn sind alle willkommen, die gerne stricken, häkeln, sticken oder auf anderen Gebieten kreativ sind. In dieser Zeit können auch Bücher zurückgegeben oder ausgeliehen werden.

Erfahren Sie mehr »
Januar 2021

Drückjagd Brauweiler

16 Januar, 2021 |9:00 am - 5:00 pm
Brauweiler,
Hauptstr. alte Schule
Brauweiler, 55606 Deutschland
+ Google Karte

Ab November und Dezember sieht man das Schild „Vorsicht Treibjagd/Drückjagd“ wieder häufig an Straßen und Waldwegen stehen. Es weist Autofahrer und Spaziergänger darauf hin, dass in diesem Streckenabschnitt eine Bewegungsjagd stattfindet und unvermittelt Wild oder Jagdhunde die Straße überqueren können. Bei einer  solchen Bewegungsjagd werden Wildtiere durch Treiber und Hunde langsam in „Bewegung“ versetzt, damit es an den wartenden Jäger langsam vorbeiläuft und diese die Gelegenheit haben, das Wild genau zu erkennen und zu erlegen. Hierzu wird mit brauchbaren Hunden und Treibern das Wild vorsichtig aus der Deckung gedrückt, ohne es zu sehr zu treiben. Das so in Bewegung gebrachte Wild kommt den angestellten Schützen möglichst ruhig in Anblick, so dass es sicher und tierschutzgerecht erlegt werden kann. Die Schützen sitzen dabei auf Ansitzeinrichtungen, um möglichst hohe Sicherheit für alle Beteiligten zu gewährleisten. Diese sogenannten Ansitzdrückjagden ermöglichen es, einen Wildbestand möglichst effektiv und schonend zu bejagen. Jetzt fragt sich der eine oder andere sicher, ob das denn unbedingt sein muss. Die Antwort ist ja. Gerade Wildschweine und Rehe vermehren sich in unserer Kulturlandschaft stark. Durch die Klimaerwärmung sind die Winter meistenorts so warm, dass es zu keinen nennenswerten Verlusten in den Wildbeständen mehr kommt. Und auch Großräuber wie Wölfe sind…

Erfahren Sie mehr »
+ Exportiere angezeigte Veranstaltungen